Botox to go

Wie wäre es heute morgen denn einmal mit einer kleinen Schönheits OP auf dem Weg zur Arbeit? Statt Kaffee oder Latte Macchiato einfach ein paar Fältchen wegspritzen lassen.

Ist das die neue, schöne Welt? Ich weiß nicht so recht. Als ich das Schaufenster sah mußte ich erst einmal laut und herzlich lachen, aber irgendwie ist das Thema gar nicht so lustig. In China lassen sich viele Frauen in den Metropolen ein Fältchen ins Augenlied machen, um euopäischer auszusehen – und das alles in der Mittagspause.

Botox to go

Nun denn, das muss jeder Mensch für sich entscheiden. Dennoch finde ich, dass Eingriffe gut überlegt sein sollten und daher ist es an den Ärzten zu überprüfen, ob sich der Patient oder die Patientin auch sicher ist, dass sie das machen will.

Eine Hochzeit in Las Vegas kann man letztlich wohl leichter annulieren lassen, als ein OP in der Mittagspause.

… wenn’s sche macht! :-)

Learn from the best

Wohnen, wo andere Urlaub machen

Ich wohne in Berlin – am Hackeschen Markt um genau zu sein. Dieser Platz und die nahe Umgebung ist einer der großen Touristenmagneten der Stadt und eine “must see location”. Viele Berliner reagieren mit Erstaunen, wenn ich das erzähle und meinen, dass es dort doch viel zu laut und voller Touristen sei. Dort könne man doch nicht wohnen.

Die ist nur eine Seite der Medaille. Wahrheit ist, dass es dort viele Touristen gibt, aber eben nur in den Hauptstraßen und auf den bekannten Plätzen. Betritt man aber eine Seitenstraße, so ist es plötzlich ruhig und in den Innenhöfen fast gespenstisch leise. Nur 200m Luftlinie entfernt sieht es schon ganz anders aus. Auf der anderen Seite ist es eben auch nur genau so weit, bis ich mitten im Leben bin. 200m zu den Geschäften, meinem Häagen Dasz und den Straßencafés, den zahlreichen Restaurants und Straßenmusikanten wie diesen hier:

Und so wohne ich nicht im Troubel der vielen Touristen, die auch mal betrunken durch die Straßen vagabundieren, sondern dort, wo andere Menschen Urlaub machen. Ist das nicht toll? Ich bin auch nach anderthalb Jahren vollkommenbegeistert und habe es nicht einen Tag bereut hier her zu ziehen!

Auf das Leben und die Vielfalt der Menschen aus aller Herren Länder, die ich so immer wieder mal durch Zufall neu kennen lernen kann! Was für eine großartige Zeit an einem grandiosen Platz in dieser wundervollen Stadt Berlin!

“Du bist so geil Berlin!” *sing*

Das Baumarkt-Didgeridoo

Gestern Nachmittag sind wir beim Stadtbummel auf dem Ku-Damm vor dem Kino Zoo-Palast auf diesen Didgeridoo-Spieler mit seinem coolen, selbst gebauten Instrument gestoßen.
Seht selber! (Leider ist im Hintergrund die “Rennleitung” wieder mal unterwegs!)