Husch, und weg ist der Sommer

Letztes Wochenende war es so weit! Der erste Tag, den welchem man vor die Tür ging, mit T-Shirt und einem leichten Pullover bekleidet, um den Sonntag Mittag bei schönem Spätsommerwetter mit einem ausgiebigen Frühstück unter freiem Himmel zu verbringen.

Doch da war es so weit: Die Sonne schien, nur ein leichter Wind huschte durch die Gassen und trotzdem – ES WAS KALT! So ein Mist! Auf einmal waren die Tische “drinnen” wieder eine begehrte Option. Als die Sonne dann kurzzeitig hinter eine Wolke verschwand, machte sich Unruhe breit und der Run auf die “Innentische” war eröffnet!

Nun denn, ich sitze wieder draußen – eine Woche später – und an Sommer ist nicht mehr zu denken. Pullover, Strickjacken und co. haben den Poloshirts und Flip-flops den Rang der begehrtesten Bekleidungskategorien abgelaufen. Jetzt dürfen die Schals und Mäntel wieder aus der Versenkung des Kleiderschrankes hervorkommen.

Ein Glück, dass ich am Sonntag für eine Woche nach Ibiza fliege! :-) Dort werde ich dem Sommer dann “adieu!” sagen und den Abschied noch um eine Woche hinauszögern. Schön! Ich freu mich drauf!

Dies ist wohl auch der Grund, warum ich mit den Auslagen und Angeboten für die Herbst-/Winter-Kollektionen noch nichts anfangen kann. Jetzt gibts nochmal eine Portion Sommer und danach können wir uns dann gern mit dem Thema “Winter” befassen!

Allen, die dieses Jahr nicht mehr in den Süden kommen, kann ich vielleicht etwas Trost spenden, indem ich meinen Lieblingsopa zitiere, der mit einem lächeln auf den Lippen fast allem etwas Positives abgewinnen konnte:

“Regen und keine Sonne sind doch super! Dann staubt es nicht so!”

Leave a Reply