People quit people

Als ich letzte Woche ein Kick off mit meinem neuen Team vorbereiten wollte, habe ich mal auf Slideshare geschaut, ob es vielleicht die eine oder andere Anregung zum Thema “Teambuilding” gäbe. Irgendwie war mir das aber alles zu amerikanisch. Auch wenn die Autoren nicht den von mir gesuchten ton trafen, stolperte ich doch über die eine oder andere Präsentation mit zu Teil sehr treffenden Statements.
Ich beneide die Amerikaner um die Möglichkeiten ihrer Sprache, mit wenigen “crispen” Worten, ganze deutsche Schachtelsätze aussagen zu können. So bin ich bei lesen dieser Präsentation (hier der link) auf folgenden Punkt gestoßen:

People don’t quit companies. People quit people.

In Zeiten harten Wettbewerbes um die besten Mitarbeiter spielt also das “Wohlfühlen” eine immer größere Rolle. Diese hoch motivierten, top qualifizierten,

Leave a Reply